Connys Welt … oder "higher than heaven" ;-)


Für die kommende Woche habe ich einen Termin mit A und seinem Vorgesetzten als Antwort auf meinen Beschwerdebrief. Der Vorgesetzte hat mir am Telefon deutlich zu verstehen gegeben, dass A den Sachverhalt völlig anders darstellt und dokumentiert hat als ich und dass er A als „kompetenten und fähigen Mitarbeiter“ kennt und nicht nachvollziehen kann, warum ich mich beschwere.

Ich habe ihm gesagt, dass er möglicherweise in seinem Fach kompetent wäre, ich (und andere Geschädigte) ihn allerdings  mittlerweile ganz anders wahrnehme und auch nicht mehr bereit bin, einen Termin mit ihm zu machen, wenn nicht eine männliche Vertrauensperson meinerseits dabei ist. Er sagt, das wäre ja wohl nicht möglich, da A immer ganz spontane Termine macht, weil es schnell gehen muss. Ich sage, dass er weitere Termine mit mir machen kann, diese allerdings nicht unbedingt „spontan“ sein müssen, da kein akuter Notfall vorliegt. Und für diese Termine werde ich mir eine männliche Person dazu nehmen. Erst da geht auf die „männliche Person“ ein und bemerkt mit einem spöttischen Unterton, dass A ja wohl kaum handgreiflich werden würde oder ob ich das etwa annehmen würde. Ich sage: „nein, es geht nicht darum, dass er handgreiflich wird, sondern dass er 1. alles abstreitet, was wir besprochen bzw. vereinbart haben (unter Zeugen) und 2. er uns behandelt, als wären WIR FRAUEN unwichtige und lästige Mücken auf seinem Arm, die man abklatschen müsste und dass das kein Zustand wäre. Das ist mittlerweile sehr stark zu erkennen und für mich nicht mehr tragbar und zumutbar.“

Jetzt warte ich auf das gemeinsame Gespräch und bin gespannt auf das Ergebnis.

Außerdem habe ich gerade eine Mail an die Verwaltung abgesetzt, da ich mittlerweile seit FÜNF MONATEN auf die Regulierung meines Schadens warte und bei den  unzähligen Anrufen immer nur die Zusagen erhalten, „bis Ende der Woche“ Bescheid zu bekommen und dieses nicht eingehalten wird.  Sollte ich bis zum nächsten Monat keine Rückmeldung erhalten, halte ich die Miete komplett zurück und werde weitere Schritte einleiten. Jetzt hab ich endgültig die Nase voll von den Hinhaltetaktiken und werde mich an obere Stellen wenden. Das geht mir langsam wirklich an die Substanz.

 

 

Advertisements

Kommentare zu: "Wasserschaden 2014 – Termin beim Vorgesetzten und Mail an Verwaltung" (3)

  1. Guten Morgen Conny, genau!! Mache den Termin bloß nicht ohne Zeugen! Langsam geht mir auch die Hutschnur hoch. Da wird wohl das letzte Druckmittel (Miete einbehalten) nur gerecht sein. Diese schwammigen Aussagen: „bis Ende der Woche“…hätten mich schon längst zum Kochen gebracht. Halte durch! Du schaffst das! LG Claudi

  2. Hallo Conny, immer noch nicht bereinigt? Das ist ja echt zum Kotzen.
    Ich kann dich gut verstehen, dass du nun endlich die Angelegenheit beenden möchtest.
    5 Monate mit Wasserschaden, das ist doch nicht zu glauben.
    Ich drücke alle Daumen, dass es endlich zu Ende gebracht wird.

  3. Manoman…..das ist ja echt der Horror…..Du hast sogar noch recht viel Geduld…..Ich hoffe, dass Du bald mal Deine Ruhe hast……das sind ja Zustände….ich drück Dir die Daumen, dass endlich mal was passiert….

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

suessundselig

Wunderbares für Leib und Seele

Sind im Garten

Praktisches und Poesie aus dem Leben mit einem Garten

freud mich // fb:@freudmich

Alles, alles über Psychotherapie.

Seelenliebe

Körper, Geist und Seele im Einklang

Dr. Polytrauma

Privatsprechstunde

dermannindir.wordpress.com/

Joe-Cliff ---Dating / Beziehungs / Persönlichkeitsentwicklungs- Coach für Männer

Misuriana bloggt

(M)Eine Reise

Vitamin Erfolg

Academy für deine Charakterentwicklung

Mein praktisches Jahr

Gedanken, Eindrücke und Sorgen einer Medizinstudentin

Lieschen Müller gärtnert

Lieschen Müller gärtnert und kocht Suppe draus.

kaffeeundkekse

Alltagsrezepte und mehr

Christin im Abenteuer

Ein Schritt nach dem anderen in die große, weite Welt

Der-Fitness-Coach

Sport | Fitness | Ernährung | Lifestyle

Andrea wird fit!

..und der ganz normale tägliche Wahnsinn.

Panineros Kaleidoskop

Wer schlanker werden will, muss leiden. Aber der Spaß darf nicht zu kurz kommen, sonst kommt das Leben zu kurz.

aufgegabelt _ Vegetarischer Foodblog & Reiseblog

aufgegabelt - Mehr als ein Foodblog

%d Bloggern gefällt das: