Connys Welt … oder "higher than heaven" ;-)


Heute war ein ziemlich ruhiger Tag. Kein Schwimmen, keine Spiele, keine Party, kein Kochen.

Das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn nach dem Gewitter und Sturm in der letzten Nacht haben sich draußen eine Menge Wolken gebildet, die die heiße Luft ziemlich stickig gemacht haben. Dazu kam, dass meine beiden Partymäuse, die ich heute Nacht gegen halb 4 vom Hauptbahnhof abgeholt habe, weil kein Zug mehr in unseren Ort fährt, bis weit nach Mittag geschlafen haben. Hunger hatte heute niemand, Frühstück und Mittagessen sind ausgefallen – es war einfach zu warm.

Am späten Abend habe ich uns dann noch die zweite Pizza im Backofen aufgewärmt, die ich gestern bei der neuen Pizzeria Bella Angela bestellt habe (nicht nur wegen des Namens 😉 ). Und auch diese Pizza war wieder umwerfend lecker. Ich habe wirklich selten so gute Pizzen gegessen. Das könnte wirklich meine neue Lieblings-Pizzeria werden.

 photo Tomate-Mozzarella-Pizza_zpsdkkrnfq5.jpeg

Danach waren wir pappsatt und jeder hat sich wieder in seine eigene Privatzone zurückgezogen.

Ich habe dann noch eine Weile durch mein Ernährungs-Tagebuch und einige Notizen geschaut und dabei ist mir aufgefallen, dass ich zwar auf low carb und Kalorien achte, aber die Protein-Menge völlig aus den Augen verloren habe. Beim Vergleich der wöchentlichen Wiege-Ergebnisse ist auffällig, dass ich in den Wochen, wo ich weniger abgenommen habe, auch weniger Proteine zu mir genommen habe. Da werde ich künftig ein bisschen besser drauf achten und auch beim Einkaufen evtl. mal ein Eiweißpulver mit höherer Proteinmenge ausprobieren werden.

Und da wir heute auch eine sehr schwache Eiweiß-Bilanz hatten (vielleicht auch nicht, weil viel Käse auf der Pizza war), habe ich als letzte Mahlzeit für heute einen selbstgemachten Eiweiß-Drink zubereitet. Dieser besteht aus Quark, etwas Milch, einer halben Banane, Haferflocken und ein wenig Eiweißpulver mit Beeren-Geschmack. Ich hoffe, dass durch eine höhere Proteindosis pro Tag auch meine neu aufgetretenen Haarprobleme wieder besser werden. Ich habe in letzter Zeit das Gefühl, dass ich mehr Haare als sonst verliere. Es kann aber auch sein, dass das durch das Schwimmbad-Wasser, die Sonne oder durch die Haargummis (obwohl ich schon die ohne Metall-Clip benutzte) verursacht wird. Vielleicht fällt mir das auch nur auf, weil die Haare jetzt schon so viel länger sind als sonst üblich. Kurze Haare, die ausfallen, sieht man ja kaum – aber die langen sieht man überall. Ich war ja schon ewig nicht mehr beim Friseur. Die lange Haare sind jetzt im Sommer aber auch ganz praktisch, weil mir keine Haare mehr ins Gesicht fallen, wenn ich walken gehe, weil ich einen Pferdeschwanz trage oder sie hochgesteckt habe.

Mal sehen, was sich verändert.

Ich wünsche euch einen schönen Start in die neue Woche.

Liebe Grüße

Conny

Advertisements

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

freud mich // fb:@freudmich

Alles, alles über Psychotherapie.

Seelenliebe

Körper, Geist und Seele im Einklang

Dr. Polytrauma

Privatsprechstunde

dermannindir.wordpress.com/

Joe-Cliff ---Dating / Beziehungs / Persönlichkeitsentwicklungs- Coach für Männer

Misuriana bloggt

(M)Eine Reise

Vitamin Erfolg

Academy für deine Charakterentwicklung

Mein praktisches Jahr

Gedanken, Eindrücke und Sorgen einer PJ-Studentin

Lieschen Müller gärtnert

Lieschen Müller gärtnert und kocht Suppe draus.

kaffeeundkekse

Alltagsrezepte und mehr

Christin im Abenteuer

Ein Schritt nach dem anderen in die große, weite Welt

Der-Fitness-Coach

Sport | Fitness | Ernährung | Lifestyle

Andrea wird fit!

Mein Start in ein neues Leben!

Panineros Kaleidoskop

Wer schlanker werden will, muss leiden. Aber der Spaß darf nicht zu kurz kommen, sonst kommt das Leben zu kurz.

aufgegabelt _ Vegetarischer Foodblog & Reiseblog

aufgegabelt - Mehr als ein Foodblog

Chaos rund um die Uhr :-)

Verrückt, aber manchmal zu ernst; fröhlich und nur selten traurig - aber immer chaotisch! Das bin ich!

%d Bloggern gefällt das: