Connys Welt … oder "higher than heaven" ;-)


Sie sieht’s im Moment aus. Es fällt und steigt wieder und fällt wieder – Tendenz jedoch weiterhin sinkend. 🙂

 photo 4901b19f-cb4a-4095-bc5d-056bc1fe706e_zpsiq7lqt6j.jpg

Gegessen habe ich eigentlich fast alles, aber achtsamer, reduzierter und mit Blick auf fddb.info. Auf Weizenprodukte und Kartoffeln, Reis, Nudeln habe ich in der Regel verzichtet, aber ab und zu auch mal ein paar Plätzchen oder eine Kokosmakrone gegessen oder einen Löffel Mehl oder Paniermehl zum Kochen benutzt. Die Beilagen fehlen uns immer noch nicht. Das Kochen klappt weiterhin richtig gut. Wir waren im vergangenen Monat auch 1 x Köttbullar mit Pommes essen und 1 x hatten wir Döner (mit knackigem Brot) von unserem Lieblings-Dönermann.

Nerventechnisch waren die letzten Wochen auch wieder ziemlich hart. Wir hatten einiges durchzustehen und ich bin auch mit vielen Sachen noch nicht fertig. Leider bin ich immer sehr schnell erschöpft, kann aber trotzdem kaum schlafen. Mehr als 2 – 3 Stunden am Stück sind in pro Nacht nicht drin, wenn überhaupt. Dann bin ich wach und denke direkt wieder nach. Das kann dann schon mal wieder locker 1 – 2 Stunden oder mehr dauern, bis ich dann wieder zur Ruhe komme. Daher hat sich sportlich gesehen auch nicht sehr viel getan, weil einfach keine Zeit dafür bereit stand oder ich zu erschöpft war oder der Rücken/Kopf wieder zu sehr geschmerzt haben. Das ist ja bei mir immer so, wenn ich Sorgen habe.

Aber gestern haben wir unseren inneren Schweinehund überwunden und  waren mal wieder ganz spontan schwimmen. Wir haben zum ersten Mal das ungeliebte Hallenbad unseres Ortes ausprobiert. Ungeliebt ist es bei der Bevölkerung deshalb, weil dafür unser schönes Freibad mit Wellenbad und das alte Hallenbad, was zentral in der Innenstadt gelegen war, schließen musste. Das neue Bad ist außerhalb des Ortes am See, fast unerreichbar für Leute ohne PKW. Aber ich wollte gestern nicht so weit fahren, wie wir sonst gefahren sind. Hab momentan ein kleines Autofahren-Problem, was größere Strecken oder Autobahn angeht.

Hallenbad Toeppersee

Und daher haben wir das neue Hallenbad ausprobiert.  Das war echt schön und alles sauber. Allerdings gibt es in diesem Bad nur ein „Sportbecken“ (31 x 20 m), welches grundsätzlich nur für Vereine und Schulen geöffnet und für den Normalschwimmer gesperrt wird und ein kleineres „Bürgerbecken“ (gruseliger Name, finde ich). Das ist eher ein Planschbecken für Erwachsene, nur 15 x 20 m groß.  Es ist schon klein und ungewohnt, wenn man das große 50-m-Becken im Freibad gewohnt ist. Bahnenschwimmen in diesem „Pool“ fühlt sich da sehr komisch an. Was mich auch sehr gestört hat an diesem Bad ist die Tatsache, dass an fast allen Seitenwänden auffallend das Wort „Verboten“ steht. „Vom Beckenrand springen verboten“, „Auf die Mauer klettern verboten“ usw.. Das fand ich sehr bedrückend (kann aber auch an meiner Grundstimmung liegen). Auch die Wasserspielzeuge, die hinter Käfigen verschlossen, aber für alle gut sichtbar waren, haben mir nicht gefallen. Ich finde, da hätte man sie lieber ganz aus dem Sichtfeld nehmen sollen. Eine kleine Kiste mit Wasser-Spiel-Brettern stand allerdings auch offen zugänglich herum. So empfand ich die Grundstimmung im Hallenbad trotz roter Liegestühle und Schirmchen als ziemlich streng und nicht freundlich und gelöst. Vielleicht ist das auch der Grund, dass so wenig Leute schwimmen waren. Teilweise hatten wir das Bürgerbecken fast für uns alleine oder hatten Gesellschaft von nur  3 – 4 Personen . Aber wir haben es geschafft, fast 1,5 km zu schwimmen. Hat zwar ein paar Stunden und Beckenwechsel gedauert, aber wir waren wirklich gut und konsequent. 🙂

Mal sehen, wie es weitergeht.

Ich wünsche euch einen schönen Herbst.

Conny

Werbeanzeigen

Kommentare zu: "Abnehm-Kurve, Stand 6.10.2016" (6)

  1. hermine1909 schrieb:

    Hey! Deine Kurve lässt sich sehen, ist doch toll! Gratuliere zu Deinem Erfolg. Oh ja, Schlaf ist schon so eine Sache. Immer diese Grübelein. Hoffe, es wird bald besser! LG, H.

  2. Diese Schilder würden mich auch stören. Es liegt eindeutig an der Formulierung. „Nicht vom Beckenrand springen!“ oder ein entsprechendes Piktogramm sagt das Gleiche aus wie „Vom Seitenrand springen verboten!“ Aus Sicherheitsgründen müssen diese Verbote sein, aber sie sollten nicht nach Strafanstalt klingen. So ein kleiner Pool wär auch nichts für mich auf Dauer. Ist denn das große Becken permanent von Vereinen und Schulen belegt? Bei uns ist der Montag und teilweise der Sonntagnachmittag dafür reserviert und das Bad dann für die Allgemeinheit geschlossen. Bürgerbecken hört sich wirklich gruselig an. Ich find’s aber schön, dass Ihr Euch überwunden habt und fast 1,5 km sind eine tolle Leistung. LG

    • Danke 🙂
      Ja, das klingt wirklich ein bisschen wie eine Strafanstalt. Finde ich auch. Die Formulierung macht es halt. 😉 Das große Becken ist fast dauernd belegt, wir hatten aber Glück, dass wir zumindest eine Stunde darin unsere Bahnen ziehen konnten.
      LG

  3. Auch ich gratulier zur Kurve, die geht ja wirklich kontinuierlich nach unten! Ich schick dir ein bisschen Schlafpulver, damit du gut ein- und durchschlafen kannst.
    „Bürgerbecken“ ist ja ein netter Name. Das Hallenbad bei uns war _noch_ kleiner, ist aber mittlerweile geschlossen. 😦
    Dafür veranstaltet unser Schützenverein regelmäßig ein „Bürgerschießen“ und das find ich ja irgendwie … sehr seltsam… 😉 (Darf man sowas in Zeiten von Heckenschützen und Amokläufern überhaupt noch zum Schmunzeln finden?)

    • Danke – auch für das Schlafpulver, zauberweib 🙂 Ich hoffe, dass es wirkt. 🙂

      Bürgerschießen klingt ja wirklich gemein, da hast du schon recht. Ich muss trotzdem grinsen beim dem Zusammenhang, den du da aufführst. 😉

      Die Kurve ging zwischendurch auch mal oben, aber zum Glück auch immer wieder nach unten, wenn auch sehr langsam mittlerweile. Aber alles ist besser als Stillstand. Ich darf ja nicht vergessen, dass es 10 Jahre gebraucht hat, um auf die Hüften zu kommen – dann darf es sich auch beim Verlassen wieder Zeit lassen (nur bitte keine 10 Jahre). 😉

      LG

Mit dem Ausfüllen der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website (WordPress) - auf die ich keinen Einfluss habe - einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Gedanken im Nebel

Gedichte und Geschichten

Im Leben unterwegs

~ auf neuen Wegen ~

Michael's Erlebnisblog

Zuhause am Niederrhein, unterwegs zwischen Rhein und Ruhr. Gerne auch mal in Berlin, Hamburg oder Köln.

Wicca Secret

Sozial&Medial Award

Masturblogging

Ich komme auch alleine

Ermutigungen zum Leben!

... von Encourager68

benoni in eire

benoni in Éire- Abenteuer Irland

Gedankensprünge

Der Blog von Norbert Fiks

suessundselig

Wunderbares für Leib und Seele

Sind im Garten

Praktisches und Poesie aus dem Leben mit einem Garten

freud mich //

Alles, alles über Psychotherapie.

Seelenliebe

Körper, Geist und Seele im Einklang

Dr. Polytrauma

Privatsprechstunde

dermannindir.wordpress.com/

It´s hard to resist a bad boy who´s a good man ~ Nora Roberts

%d Bloggern gefällt das: