Connys Welt … oder "higher than heaven" ;-)

Beiträge mit Schlagwort ‘Gewichtsreduktion’

Mini-Bifteki und Kürbis – connys low carb


 

Herbst - connysblog.wordpress.com photo Herbst_zpskwqm8kiq.jpg

Heute ist der Herbst bei uns eingezogen. Das bedeutet, dass wir heute zum ersten Mal in diesem Jahr Kürbis zubereitet haben. Wie ich ja bereits erwähnt habe, konnte ich in der letzten Woche beim Bauern nicht an den leuchtenden Kürbissen vorbeigehen, ohne direkt drei Stück zu kaufen. 😉

Und da es heute wieder so richtig sommerlich warm wurde, habe ich mal ausprobiert, ob man Kürbis auch grillen kann. So wanderte der Hokkaido-Kürbis zusammen mit Mini-Bifteki  und einem frischen Maiskolben für jeden auf unseren Teppan-Grill. Den Kürbis habe ich vor dem Grillen mit etwas Chilli- und Knoblauch-Öl beträufelt und die Maiskolben mit Butterschmalz bestrichen. Das Ergebnis: Ja, das klappt ganz wunderbar und war sehr, sehr lecker. 🙂

Mini-Bifteki mit Kürbis und Tomaten photo Mini-Bifteki mit Kuumlrbis_zpssn6tkvjw.jpg

Eine Grilltomate mit etwas frischem Basilikum rundete das Essen hervorragend ab. Als Dip für den Kürbis haben wir uns etwas Kräuter-Frischkäse genommen.

Das werden wir auf jeden Fall öfter machen.

Ich hab da mal was vorbereitet … 😉

Kürbis - connys low carb photo Kuumlrbis_zps342ifinc.jpg

Wie sieht es bei euch aus? Mögt ihr Kürbis auch so gerne?

Wenn ihr tolle Kürbisrezepte habt, würde ich mich riesig freuen, wenn ihr sie mit mit teilt, denn so oft habe ich Kürbis bis jetzt noch nicht auf dem Speiseplan gehabt. Für neue Ideen bin ich immer offen 🙂

Ach ja: Zum Frühstück hatten wir einen Eiweiß-Drink. Zum Mittagessen haben wir uns eine kleine Flasche Schokomilch (0,2 % Fett) geteilt. Das passte prima zum Kürbis. Als Nachtisch gab es 5 Eiskonfekt für jeden. 🙂 Lecker 🙂

Liebe Grüße

Conny

Hähnchenbrust mit Salat – connys low carb


Am Sonntag gab es zum Frühstück wie immer einen Eiweiß-Drink.

Dann hatte ich meine Freundinnen am Telefon. Und wenn wir einmal anfangen – das kann dauern. 😉 Kennt ihr das oder gehört ihr eher zu den Leuten, die wenig telefonieren?

Als meine Ohren dann zu glühen angefangen haben, wurde es Zeit fürs Mittagessen (eigentlich war es da aber schon später Nachmittag 😉 ).

Heute habe ich den Rest der Hähnchenbrust von gestern gebraten. Dazu gab es einen gemischten Salat, bestehend aus Eisbergsalat, roter Spitzpaprika, einer Tomate und etwas jungem Gouda. Auf dem Teller ist nur ein Teil davon. Die große Schüssel mit dem Salat habe ich nicht fotografiert.

Hähnchenbrust mit Salat - connys low carb photo Haumlhnchenbrust mit Salat_zpsucdi0nop.jpg

Den Salat habe ich in weiser Telefonitis-Voraussicht schon am Vormittag vorbereitet und brauchte dann nur noch die Soße dazugeben. Und dabei ist mir ganz spontan ein neues Rezept eingefallen, welches ich euch nicht vorenthalten möchte. Wir sind davon so begeistert, dass das für eine Weile unsere neue Lieblings-Salatsoße sein wird. Ich hab mir das direkt in mein kleines Rezeptbuch notiert, damit ich das nicht wieder vergesse. 🙂

 photo Rezept Salatsosse_zpszvlctk16.jpg

Als Abendessen haben wir den restlichen Salat und gegessen. Mehr Hunger hatten wir nicht.

Hähnchenbrust mit grünen Bohnen im Grünen – connys low carb


Heute war das Wetter wieder super! Die Sonne hat uns vor die Türe gelockt und so haben wir uns Tisch und Stühle auf die Wiese vor dem Haus gestellt. Dort konnte meine Tochter wunderbar an der frischen Luft arbeiten und wichtige Dinge für die Uni erledigen. Es ist zwar unterrichtsfreie Zeit im Moment, was aber nicht bedeutet, dass sie gar nichts tun muss. Es ist immer eine Menge vorzubereiten und zu lernen. Und ich konnte draußen auch mal wieder ein bisschen schreiben. 🙂

Als Frühstück hatten wir heute einen Eiweiß-Drink. Nach ein paar Stunden, als der kleine Hunger kam, gab es ein Schälchen Joghurt mit Erdbeeren. Die haben wir draußen in der Sonne verputzt. 🙂

Erdbeeren mit Joghurt - connys low carb photo Erdbeeren mit Joghurt_zpsayqwhw4a.jpeg

Am Nachmittag habe ich dann frisch gekocht. Ich habe Hähnchenbrust gebraten und dazu eine große Pfanne mit den frischen, grünen Bohnen, die ich gestern beim Bauern gekauft habe, zubereitet. Hmm – die waren sooo lecker 🙂 Die Hähnchenbrust wollte ich eigentlich mit Käse füllen, aber das hat irgendwie nicht geklappt. Das lag wahrscheinlich daran, dass ich das Hähnchen geteilt habe, damit es auch noch für morgen reicht. Ich hatte zwar schon eine Tasche hineingeschnitten, aber sie war immer noch zu dick und irgendwie zu kurz für den Käse.  So hätte ich das Hähnchen noch klopfen müssen und darauf hatte ich gar keine Lust. Und daher habe ich den Gouda einfach oben auf das Hähnchen gelegt und abgedeckt in der Pfanne schmelzen lassen. Die Bohnen habe ich einfach ein wenig in Butterschmalz schmoren lassen, etwas frischen Knoblauch und zwei Tomaten zugefügt, dann alles mit einer kleinen Tasse Brühe und etwas Balsamico-Essig abgelöscht. Gewürzt habe ich die Bohnen mit Thymian, Steakgewürz, einem Lorbeerblatt, frischem Basilikum und etwas Xucker. Das war auch sehr lecker.

Hähnchenbrust mit grünen Bohnen - connys low carb photo Haumlhnchenbrust mit gruumlnen Bohnen_zpsmwrhbgro.jpeg

Fertig war das Sommer-Essen 🙂

Muss wohl nicht nur mir geschmeckt haben 😉 Bei so einem leergeputzten Teller kommen nicht einmal mehr die Wespen. 🙂

das war lecker - connys low carb photo leerer Teller_zpsgowr7dey.jpeg

Heute Abend essen wir noch eine frische Feige und etwas Joghurt. Das war es dann für heute. 🙂

Bis morgen
🙂

Im Freibad der Versuchung erlegen – connys low carb


Heute lief alles anders als geplant.

Eigentlich wollten wir heute zuhause bleiben, weil sich für den Abend noch Besuch für meine Tochter angesagt hatte. Und so hatte ich für den Nachmittag eine schöne, lange Verabredung zum Telefonieren mit meiner Freundin.

Also lief das Frühstück noch fast ganz normal ab:
Jeder von uns verschnabulierte eines der letzten beiden Milchbrötchen und eine Banane.

Dann hat sich ergeben, dass die Freundin erst sehr viel später kommen würde, als wir zuerst dachten. Und so haben uns spontan entschieden, nochmal schwimmen zu gehen. Gedacht – getan! Ohne lange nachzudenken haben wir unsere Taschen gepackt und waren schon wieder auf dem Weg. Mein Handy habe ich natürlich wieder zuhause gelassen – sicherheitshalber. Und so habe ich nicht mitbekommen, dass mein Kalender-Alarm mich darauf aufmerksam machen wollte, dass ich heute einen Telefontermin habe. Ich habe natürlich auch nicht mitbekommen, dass ich zur vereinbarten Zeit mehrmals zuhause angerufen und vermisst wurde. All das habe ich erst jetzt gerade gemerkt, als ich gerade wieder nach Hause kam. Es tut mir sehr leid, dass ich das vergessen habe, liebe Petra. Das war wirklich keine Absicht!

 photo WhatsApp Image 2016-08-26 at 20.48.41_zpswkxecwx1.jpeg

Im Schwimmbad waren die Verlockungen so groß und mein Widerstand sehr klein. Da wir heute sehr viel länger im Freibad waren als gestern, sind wir auch viel mehr geschwommen und haben aber leider auch mehr gegessen. Zum Kartenspielen auf der Decke haben wir zuerst die mitgebrachten Gurkenscheiben und ein paar Weintrauben gegessen. Später zog der Duft von heißen Frikadellen über die Wiese. Da bin ich schon zum ersten Mal der Versuchung erlegen und wir haben uns jeder eine heiße Friko geholt.

Ein paar Stunden später lief uns beim Anblick der kleinen Tüten mit Zwiebelringen, die sehr viele Badegäste gekauft hatten, das Wasser im Mund zusammen. Also habe ich auch dieser Versuchung nachgegeben.

Und zuletzt haben wir uns beim letzten „Trocknungsgang“ und Kartenspiel auf der Wiese vor der Heimfahrt auch noch ein Eis gekauft.

Low Carb gab es also nur zum Abendessen: gegrillte Hähnchenbrust mit frischen Pilzen und Tomate.

 photo WhatsApp Image 2016-08-26 at 20.48.41 1_zpsybqny9lb.jpeg

Dementsprechend sieht die Bilanz heute so aus:

Frühstück
1 Milchbröchen 141 kcal
1 mittelgroße Banane 139 kcal

Im Freibad
200 g Weintrauben 137 kcal
100 g Salatgurke 12 kcal
1 Frikadelle (Aldi vermutlich) 299 kcal
20 g Zwiebelringe (Mr. Knabbits) 104 kcal
1 Cornetto Buttermilch-Zitrone-Eis 206 kcal

Abendessen
100 g Champignons 16 kcal
250 g Hähnchenbrust (viel mehr als sonst) 247 kcal
2 Cocktailtomaten 6 kcal

Gesamt: 1307 kcal
Das sind 50 % meine Tagesbedarfs (ohne Sport)

Für einen fast ganztägigen Freibadbesuch (ohne low carb) eigentlich ganz normal, finde ich, aber auch ganz schön verfressen. Allerdings bin ich jetzt wieder sowas von satt, ich mag kein Blatt – mäh. 😉

Habt noch einen schönen Abend, ihr Lieben 🙂

Conny

.

Frikadellen und Wiegetag – connys low carb


Heute haben wir das Sommerwetter genutzt und sind ein paar Stunden im örtlichen Freibad schwimmen gewesen. Das war richtig schön. 🙂 Obwohl der Parkplatz des Freibades schon total voll war, hatten sich die Massen auf den Wiesen in der Sonne oder unter schattigen Bäumen, am See und im Becken ziemlich gut verteilt und wir hatten genug Platz für unsere Decke.

Ich bin eine totale Wasserratte. 🙂 Wenn irgendwo Wasser ist, bin ich kaum zu halten. Und wenn ich nur meine Füße in einen eiskalten See oder Bach halte, so wie ich es in Irland, Moers und anderswo auch schon gemacht habe. 🙂 Das tut mir sooooo gut. 🙂 Und heute bin ich auch kaum mehr aus dem Wasser gekommen. Erst, als mir im Wasser schon richtig kalt wurde, sind wir wieder auf unsere Decke gegangen. Und kaum waren wir aufgewärmt, waren wir auch schon wieder im Wasser. 🙂 Das ist SOMMER, wie ich ihn mir wünsche. Schwimmen gehen gehört auf jeden Fall dazu. 🙂

Was zum Schwimmen gehen auch dazu gehört: sich beim Imbiss im Freibad eine Wurst, eine Friko oder ein Eis zu holen. Wir haben uns heute für die Frikadelle entschieden, zumal wir das Frühstück haben ausfallen lassen.

Als wir wieder zuhause waren, habe ich dann noch den Grill angemacht und für jeden von uns zwei kleine Rinder-Frikadellen gegrillt. Das Gehacktes hatte ich gestern schon aufgetaut und gewürzt, daher musste das heute unbedingt noch weg. Zu den Grill-Frikos habe ich für jeden von uns 200 g frische Pilze mit Zwiebeln gegrillt. Eine kleine Tomate fand auch noch den Weg auf den Grill. Auf dem Foto sieht es weniger aus, als es war. 🙂

Frikadelle mit Pilzen - connys low carb photo Frikadelle mit Pilzen_zps7xxigkxm.jpeg

Das war es dann schon für heute mit den Mahlzeiten. 🙂

Ach ja – Wiegetag war ja heute auch. Das Ergebnis: – 0,5 kg. Letzte Woche war es nicht ganz so gut. Das ist aber immer monatlich zu erwarten.

Gesamtabnahme seit 66 Tagen: 10,3 kg 🙂 *freu*

Bis morgen und liebe Grüße

Conny

Iskender Kebap – connys low carb


Heute ist der Lieferservice eingesprungen, weil Kochen nicht ging. Also fast kein low carb heute – oder zumindest ein bisschen mehr als low, fast schon high, aber ganz sicher nicht NO carb.

Frühstück
Eiweiß-Drink

Mittag- bzw. Abendessen (nach 17.00 Uhr)
Iskender Kebap

Das habe ich heute zum ersten Mal probiert. In der Beschreibung stand:

„Iskender Kebap mit geröstetem Fladenbrot, Dönerfleisch, Tomaten und Joghurtsauce“

Da ich das noch nicht kannte, habe ich mir so etwas ähnliches wie einen Döner-Teller vorgestellt, nur ohne Tzatziki und Salat. Ich liebe türkisches Essen. Meine Nachbarin kocht z.B. unglaublich lecker. hmmmm.

Aber vom Lieferservice kam das:

 photo DSC_0184_zpsfsoposrl.jpg

Im ersten Moment war ich davon ein bisschen erschlagen und wusste gar nicht, wo ich anfangen sollte.

Optisch eine Katastrophe – geschmacklich aber okay.

Wie man sieht, habe ich aber nicht viel davon essen können, weil ich so schnell satt war. Das hat keine 5 Minuten gedauert. Vielleicht liegt es daran, dass ich sonst nur immer 100 g Fleisch zubereite? Oder weil es einfach zu matschig war?

Später am Abend habe ich noch ein bisschen davon gegessen, aber längst nicht alles geschafft. Unter dem Dönerfleisch war das geröstete Fladenbrot. Am Anfang war das noch halbwegs knackig, aber ruckzuck kalt und labberig. Nicht mein Fall.

Ich liebe knuspriges Fladenbrot, aber nicht UNTER dem Fleisch und der Soße. Werde ich so sicher nicht mehr bestellen.

Zwischenmahlzeit
100 g Protein-Joghurt mit Aprikose und Chia

Gesamtbilanz für heute. Hab den ganzen Iskender Kebap berechnet, obwohl ich das Brot kaum gegessen habe.

24 August 2016 - connys low carb photo 24-8-2016_zpsxctueyz5.jpg

Mal schauen, ob morgen wieder normales low carb möglich ist.

Bis dann

Conny

Omelett mit Blattspinat, Tomaten und Hackfleisch – connys low carb


Hallo zusammen 🙂

Habt ihr diesen Sommertag genießen können? Ich fand den Tag super, aber in der Nacht habe ich wieder kaum ein Auge zugemacht, weil sich so eine blöde Mücke eingeschlichen hatte. Keine Ahnung, wie die durch die Fliegengitter gekommen ist. Kaum hatte ich das Licht ausgemacht und wollte schlafen, summte das Vieh um meine Ohren. Da steht mir die Gänsehaut sofort meterhoch. Also – wieder Licht angemacht, Mücke gesucht, nicht gefunden, bisschen gewartet – Licht aus – Mücke wieder da. Das ging so bis kurz nach 4 Uhr. Dann bin ich eingeschlafen. War mal wieder eine sehr kurze Nacht.

In den nächsten Tagen soll der Sommer ja mal bleiben. Find ich gut – für Herbst bin ich noch gar nicht bereit. 🙂

Passend zum tollen Wetter gabe es heute wieder leichtere Kost:

Frühstück
Eiweiß-Drink

Mittagessen
Omelett mit Blattspinat, Tomaten und Hackfleisch (Rind)

 photo DSC_0183_zpsogxhgtxl.jpg

– japanisch gefaltet – 😉
 photo DSC_0182_zpsvjbgxutn.jpg

Es war noch viel mehr Spinat/Hack da, als auf den Fotos zu sehen ist. Den restlichen Spinat haben wir „einfach so“ und ohne Omelett gegessen. Hmmmm – lecker

Abendessen
Quarkspeise (Quark/Joghurt) mit Mirabellen aus dem Garten und Leinsamen-Topping  🙂

 photo DSC_0181_zpsqyhbx7ln.jpg

Das war’s schon wieder für heute.

Bis morgen, ihr Lieben 🙂

Conny

freud mich // fb:@freudmich

Alles, alles über Psychotherapie.

Seelenliebe

Körper, Geist und Seele im Einklang

Dr. Polytrauma

Privatsprechstunde

dermannindir.wordpress.com/

Joe-Cliff ---Dating / Beziehungs / Persönlichkeitsentwicklungs- Coach für Männer

Misuriana bloggt

(M)Eine Reise

Vitamin Erfolg

Academy für deine Charakterentwicklung

Mein praktisches Jahr

Gedanken, Eindrücke und Sorgen einer PJ-Studentin

Lieschen Müller gärtnert

Lieschen Müller gärtnert und kocht Suppe draus.

kaffeeundkekse

Alltagsrezepte und mehr

Christin im Abenteuer

Ein Schritt nach dem anderen in die große, weite Welt

Der-Fitness-Coach

Sport | Fitness | Ernährung | Lifestyle

Andrea wird fit!

Mein Start in ein neues Leben!

Panineros Kaleidoskop

Wer schlanker werden will, muss leiden. Aber der Spaß darf nicht zu kurz kommen, sonst kommt das Leben zu kurz.

aufgegabelt _ Vegetarischer Foodblog & Reiseblog

aufgegabelt - Mehr als ein Foodblog

Chaos rund um die Uhr :-)

Verrückt, aber manchmal zu ernst; fröhlich und nur selten traurig - aber immer chaotisch! Das bin ich!

%d Bloggern gefällt das: