Connys Welt … oder "higher than heaven" ;-)

Beiträge mit Schlagwort ‘im Grünen’

Draußen vor unserem Haus


 photo Restsommer_zps85fmg1bi.jpg

So, ihr Lieben 🙂

Ich möchte euch mal zeigen, wo ich gerade diese Texte tippe. Ich sitze in der Sonne (bzw. eher im Schatten, damit ich etwas lesen kann) vor unserem Haus. Wir wohnen im letzten Haus einer Sackgasse. Hier ist es total ruhig. Vor und hinter dem Haus ist alles grün – weite Wiesen, Haselnussbäume hinterm Haus und vorne eine eingezäunte Wiese, die von Bäumen, Büschen und Sträuchern umsäumt ist. Direkt vor meiner Balkontür ist eine kleine Zypressen-Wand, die mich vor neugierigen Blicken der Leute, die auf unserem kleinen Parkplatz parken, schützt.

Ihr wundert euch, dass ich von einer Balkontüre schreibe, aber nicht auf meinem Balkon sitze? Naja – wir haben keinen Balkon. Nur eine Türe mit einem halben Gitter davor. Für einen Balkon hat die Wohnungsgesellschaft in unserer Häuserreihe damals nicht gesorgt. Die Querblocks auf unserer Straße, die nach hinten zeigen, haben Balkons bzw. eine große Terrasse. Aber das soll ja alles schon seit zig Jahren geändert und renoviert werden. Jetzt munkelt man sogar, dass die Häuser abgerissen werden und auf den Flächen neue, seniorengerechte Wohnungen entstehen sollen. Das erste Haus unserer Siedlung ist schon dem Abriss zum Opfer gefallen. In diesem Haus hatte ich meine erste, eigene Wohnung. Winzig klein – 45 qm – nur ein großes Zimmer mit einem Kochverschlag und sehr dünnen Wänden. Da hab ich es auch nur ein Jahr ausgehalten. Die Nachbarn waren einfach zu schlimm. Selbst mein Hund ist damals in dieser Wohnung durchgedreht.

Wer Interesse daran hat und mal sehen möchte, wie ein Hochhaus von einer Maschine „abgefressen“ wird, kann sich HIER das Videotagebuch des Abrisses ansehen. Ich hab mir das vor 7 Monaten auch online angesehen, weil man ja keine Zeit hat, die ganze Zeit vor dem Abbruchhaus zu stehen. Das war schon ein komisches Gefühl, als sich Spuren meiner Vergangenheit unwiederbringlich aufgelöst haben. Da bin ich schon das eine oder andere Mal ein bisschen sentimental geworden. Wie jung ich damals war – gerade in der Ausbildung. Mittlerweile steht auf der Fläche schon wieder ein neues Haus mit seniorengerechten Wohnungen, das fast komplett fertig ist. Theoretisch könnte ich da ja ab dem nächsten Jahr wieder einziehen. Allerdings sind die Mieten für mich unerschwinglich geworden. Leider! So eine schöne, großzügige Neubauwohnung mit Balkon und offener Küche und Aufzug würde mir schon gefallen.

Jetzt hab ich es besser. Die meisten Nachbarn in unserem Sechs-Familien-Haus sind nett und wir haben ein gutes Verhältnis. Zwei Wohnungen stehen leer. Hier stört es auch niemanden, wenn ich JOHNNY LOGAN laut aufdrehe und mitsinge. 😉 Vielleicht sind alle so großzügig, weil jeder seine eigenen Macken hat und es in jeder Familie mal laut zugeht. Da sind wir tolerant – schließlich weiß man dann, dass die Nachbarn im Hause sind. 😉

Nachbarn habe ich jetzt auch – während ich schreibe.

Finde die Spinne 😉

 photo finde die spinne1_zpsvsi4jqmm.jpg

Da ist sie 🙂

 photo finde-die-spinne2_zpsn167jdlr.jpg

Sie hängt VOR der Wand. Übrigens: das ist meine „Balkontüre“ ohne Balkon. 😉

 photo finde-die-spinne3_zpshsso9sc7.jpg

Und eine hängt noch in luftiger Höhe in ihrem Netz vor den Zypressen.

 photo finde-die-spinne4_zpsv3xy7hn0.jpg

Das ist Herbst. Schön ist es, wenn am frühen Morgen die Spinnennetze mit Tau bedeckt sind und in der Morgensonne funkeln.

Solange sie nicht in der Wohnung oder nah bei mir sind, mag ich Spinnen. Faszinierend, welche filigranen und doch stabilen Gebilde sie bauen können.

Ich hoffe, ihr habt einen schönen Tag und oft die Möglichkeit, von der Sonne in den Schatten zu wechseln. In manchen Ecken Deutschlands ist es ja schon seit 4 Wochen durchgehend heiß, hab ich gehört. Wir haben Glück, denn hier wechselt das Wetter immer. Morgens bewölkt, in der Nacht Tau oder leichter Regen und am Mittag wieder heiß oder auch mal bedeckt. So kann man es aushalten.

Liebe Grüße

Conny

Werbeanzeigen

Meine Wohnung – ich liebe sie trotzdem


Und eigentlich liebe ich meine Wohnung. Über 70 m², verteilt auf 3 1/2 Zimmer, die gut geschnitten sind. Eine kleine Küche, in der trotzdem Platz zum Essen ist.  Ein sehr großes Wohnzimmer, welches im Sommer immer im Schatten ist, weil wir Erdgeschoss wohnen und sich nicht aufheizt und bei dem man jeden Abend den Sonnenuntergang sehen kann.

 photo 20150928_1151351_zpsyoiapj6k.jpg
Aktueller Blick aus dem Wohnzimmerfenster. Hier sitzen wir im Sommer oft.

Ein genauso großes Schlafzimmer mit viel Platz für ein riesiges Bett und ein Überbauschlafzimmer mit viel Platz drumrum.  Außerdem schaue ich nur auf schöne Bäume, egal, aus welchem Fester ich schaue.

 photo 20150928_1150541_zpsq9cucckc.jpg
Aktueller Blick aus dem Schlafzimmer. Der kleine braune Punkt da hinten ist ein Eichhörnchen. 🙂

Nachbarhäuser sind natürlich auch da, aber die nimmt man nur am Rande wahr. Küche und Wohnzimmer sind nach Westen ausgerichtet, Kinderzimmer und Schlafzimmer schauen nach Osten. Das ist toll, wenn ich morgens aufwache und die Sonne durch die Blätter in mein Zimmer scheint. Dazu haben wir ein winziges Innenbad mit Wanne (ich liebe es, zu baden), in dem trotz Platzmangel eine Waschmaschine Platz findet. Zur Wohnung gehört auch ein ziemlich großer Keller.

Ich liebe das Licht in unserer Wohnung sehr. Das ist echt schön hier, wenn die Sonne scheint. Außerdem liegen wir als letztes Haus in einer Sackgasse. Vor dem Haus ist eine kleine Wiese, auf der wir im Sommer gemütlich sitzen können. Durchgangsverkehr gibt es hier nicht. Wir liegen ganz geschützt zwischen Bäumen und Büschen. Ich könnte nicht in einer Betonwüste leben, wo ich beim Blick aus dem Fenster nur auf Häuser schaue. Da würde ich eingehen wie eine Primel ohne Wasser.

Außerdem haben wir einen Parkplatz für max. neun Autos (wenn alle richtig parken und nicht mal wieder wegen Rohrbruch alles abgesperrt ist). Zudem haben wir große Mülcontainer am Haus stehen. Das ist auch sehr praktisch.

 

 photo 20150924_1729351_zpsudoc4uik.jpg

Das ist noch immer die Baustelle auf unserem Parkplatz vom Rohrbruch am 11.09.2015.

 

Wenn dieses ewige Wasserproblem nicht wäre, könnte man es hier sehr genießen. Ich liebe diese Wohnung trotzdem.

Gedanken im Nebel

Gedichte und Geschichten

Im Leben unterwegs

~ auf neuen Wegen ~

Michael's Erlebnisblog

Zuhause am Niederrhein, unterwegs zwischen Rhein und Ruhr. Gerne auch mal in Berlin, Hamburg oder Köln.

Wicca Secret

Sozial&Medial Award

Masturblogging

Ich komme auch alleine

Ermutigungen zum Leben!

... von Encourager68

benoni in eire

benoni in Éire- Abenteuer Irland

Gedankensprünge

Der Blog von Norbert Fiks

suessundselig

Wunderbares für Leib und Seele

Sind im Garten

Praktisches und Poesie aus dem Leben mit einem Garten

freud mich //

Alles, alles über Psychotherapie.

Seelenliebe

Körper, Geist und Seele im Einklang

Dr. Polytrauma

Privatsprechstunde

dermannindir.wordpress.com/

It´s hard to resist a bad boy who´s a good man ~ Nora Roberts

%d Bloggern gefällt das: