Connys Welt … oder "higher than heaven" ;-)

Beiträge mit Schlagwort ‘LC’

07.08.2016 – Noori Moers


Heute hatten wir einen ganz wunderbaren Tag. Die erste Hälfte des Tages haben wir ganz entspannt Zuhause verbracht, weil das Wetter echt durchwachsen war. Immer wieder gab es dichte Wolken und Regenschauer. Gegen Nachmittag hellte es deutlich auf und die Sonne kam raus. Und uns hielt es nicht mehr in der Wohnung.

Wir wollten raus. Nur wohin?

Nach Essen in die Innenstadt, um ein bisschen bummeln zu gehen? Eigentlich eine gute Idee, weil man da in einer bestimmten Tiefgarage am Samstag sehr günstig parken kann. Aber durch die Innenstadt bummeln an einem vollen Samstagnachmittag? Keine so gute Idee, wenn man durch den Fersensporn und Rücken nicht so gut zu Fuß ist.

Zum Weinfest nach Duisburg? Eigentlich auch eine gute Idee, zumal ich am Wochenende sogar umsonst mit auf dem Uni-Ticket meiner Tochter mitfahren und das Auto somit Zuhause bleiben könnte. Aber am Samstag in die übervolle Innenstadt, um dann doch keinen Wein zu trinken? Alkohol ist eh nicht meine Welt. Dann lieber doch nicht nach Duisburg.

Wie wäre es denn mit Moers? Schön nah dran, innerhalb von 15 Minuten zu erreichen, sehr schönes Städtchen, nicht zu voll, gute Parkmöglichkeiten. Perfekt! Also sind wir nach Moers gefahren, im Sonnenschein durch den wunderschönen Schlosspark gelaufen, waren ein bisschen in der kuscheligen Altstadt bummeln und haben dann ein ganz tolles, japanisches Restaurant entdeckt.

http://www.noori-restaurant.de/moers/noori-restaurant.de/index.html

Wir haben vorher noch nie “All you can eat” in einem japanischen Restaurant gemacht. Und das NOORI hat erst im März 2016 in Moers eröffnet – ist also noch fast neu. Die Augen meiner Tochter fingen an zu leuchten. Japanisches Essen für eine Japanisch-Studentin? Passt ja wie die Faust aufs Auge, oder? 😉 Außerdem liebe ich auch alles, was mit Japan zusammenhängt und somit auch japanisches Essen. Nach kurzem Überlegen haben wir uns dann entschlossen, NOORI mal auszuprobieren.

Und was soll ich sagen? Es war SUUUUUPER! Ein junges Team hat uns sehr freundlich empfangen. Wir bekamen einen guten Platz im hinteren, etwas ruhigeren Teil des Restaurants zugewiesen. Das fand ich schon sehr gut. Ich sitze nicht so gerne irgendwo in der Mitte. Die freundliche Servicekraft hat uns die Abläufe für die Bestellung per iPad erklärt. Wir hätten 10 (ZEHN) Runden Essen zu je 4 Items bestellen können. Zwischen jeder Bestellrunde gab es eine vorgegebene Wartezeit von 10 Minuten, die auf dem iPad herunter gezählt wurden. Das Essen wurde jeweils ganz frisch für uns zubereitet. Daher kamen die Bestellungen auch nicht alle auf einmal, sondern immer so, wie sie fertig wurden. Das war super! Leckeres Sushi, Rindfleisch, Hähnchen, Udon-Nudeln, unsere geliebten Gyoza (hmmmmm) und vieles mehr fanden in kleinen, ansprechenden Portionen den Weg auf unseren Teller. Als Dessert haben wir uns sogar noch leckeres Eis bestellt. Und so haben wir ganz wunderbare 2 1/2 Stunden im NOORI verbracht, viel geredet, viel gelacht und viiiiiiiel gegessen. 😉 Über die Kalorien denken wir heute einfach mal nicht nach. Das musste und durfte jetzt einfach mal so sein.

Ich finde das iPad-System im NOORI ganz klasse. Essen aussuchen (per Foto und mit Erklärung), Getränke bestellen, Service rufen und Rechnung wünschen geht hier ganz einfach und sehr schnell. Das Essen war super klasse, die Getränke kühl, der Service sehr schnell und freundlich – also sehr zu empfehlen. Schaut doch mal auf die Webseite und macht euch ein Bild davon – oder besucht das NOORI persönlich. 🙂

Nach dem Essen haben wir noch einen halbstündigen Verdauungs-Spaziergang durch die Altstadt und den großen Schlosspark gemacht. Es waren noch jede Menge Leute unterwegs, obwohl die normalen Geschäfte schon längst geschlossen hatten. Fast vor jedem Restaurant konnte man draußen sitzen – und das Angebot wurde von den Leuten gerne wahrgenommen. Das ist das Schöne an Moers. Das ist fast wie ein Urlaubstag. 🙂 In Duisburg oder bei uns in Rheinhausen gibt es sowas nicht. Da ist nach Geschäftsschluss nichts mehr los. Da werden im Normalfall um 20.00 Uhr die Bürgersteige hochgeklappt. Weinfeste oder andere Feste ausgeschlossen.

Kalorienangaben gibt es von mir heute keine, stattdessen einen lächelnden Rückblick auf einen wirklich schönen Tag.

Ich hoffe, euer Samstag war auch so schön. 🙂

Alles Liebe

Conny

Werbeanzeigen

Gulasch mit Klößen


Hallo ihr Lieben 🙂

Danke für eure vielen tollen Rückmeldungen hier bei WordPress, auf Facebook und Twitter, per Whatsapp und Mail zu meinem Neustart in ein leichtes Leben. Ich habe es bis jetzt noch nicht geschafft, alles zu beantworten, werde das aber natürlich noch machen. 🙂

So – und nun zum heutigen Ablauf:

Beim Einkaufen habe ich mir  vor eine Weile ein Stückchen irisches Rindfleisch gekauft. Daraus wollte ich eigentlich kleine Steaks für den Grill schneiden. Aber als ich heute morgen aufgestanden bin, hatte ich dann aber nur noch das Bild von einem Gulasch im Kopf, so wie es ihn bei uns zuhause immer gegeben hat. Nicht so ein blasser Kantinengulasch (der manchmal auch ganz gut schmeckt), sondern eher ungarischer Art – mit frischer Paprika, Tomaten, Zwiebeln und Pilzen. Allerdings gehören zu so einem Gulasch normalerweise leckere Klöße. Zumindest war das bisher immer so. Ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass man den Gulasch einfach so isst und das wäre für mich auch in Ordnung so.

Aber – ich hab noch 5 Pakete Klöße im Kämmerchen, weil ich schon seit Anfang des Jahres Gulasch mit Klößen machen wollte und beim Einkaufen immer dachte, ich hätte keine Klöße mehr. Und dann hatte ich Klöße und keinen Gulasch. Wie das eben so ist. 😉

Also haben wir uns spontan entschlossen, heute Gulasch mit Klößen zu machen. Allerdings in der reduzierten Form, d.h. ich habe 12  kleine Klöße geformt, so dass jeder von uns heute 3 kleine Klöße bekam und wir morgen die 2. Portion essen.

Also – der Plan für heute:

Morgens
Energie-Drink und etwas Gouda- und Brie-Käse hinterher, weil wir Lust drauf hatten. 😉

Zwischenmahlzeit
Jeder eine halbe frische Papaya. Haben wir heute zum ersten Mal probiert. Sehr lecker! 🙂 Die Kerne haben wir auch probiert. Sie sollen eigentlich nach Kresse schmecken, aber ich finde sie viiiiiiiel zu scharf. Absolut nicht mein Ding.

Mittags
Gulasch mit Klößen

 photo DSC_0102_zpsndjbpneo.jpg

Zwischenmahlzeit
Jeder 10 Stapelchips, Döner Art.

Abends
Eine Schale Weintrauben. Wir nehmen immer die mit Kernen, weil die Kerne gesund sind. Leider sind die kaum noch zu bekommen. Da muss man wirklich Glück haben. Die kernlosen Sorten mag und kaufe ich gar nicht.

Insgesamt kamen wir somit heute auf ca. 1100 kcal und sind super über den Tag gekommen. Der spontanen Lust auf Chips und Klöße haben wir nachgegeben und es geht uns gut damit. Die Portionen haben völlig ausgereicht. Der Heißhunger wurde gestillt. Alles prima. 🙂

….. Fortsetzung folgt 😉

Gedanken im Nebel

Gedichte und Geschichten

Im Leben unterwegs

~ auf neuen Wegen ~

Michael's Erlebnisblog

Zuhause am Niederrhein, unterwegs zwischen Rhein und Ruhr. Gerne auch mal in Berlin, Hamburg oder Köln.

Wicca Secret

Alte Welt und neue Tage.

Masturblogging

Ich komme auch alleine

Ermutigungen zum Leben!

... von Encourager68

benoni in eire

benoni in Éire- Abenteuer Irland

Gedankensprünge

Der Blog von Norbert Fiks

suessundselig

Wunderbares für Leib und Seele

Sind im Garten

Praktisches und Poesie aus dem Leben mit einem Garten

freud mich //

Alles, alles über Psychotherapie.

Seelenliebe

Körper, Geist und Seele im Einklang

Dr. Polytrauma

Privatsprechstunde

dermannindir.wordpress.com/

It´s hard to resist a bad boy who´s a good man ~ Nora Roberts

%d Bloggern gefällt das: