Connys Welt … oder "higher than heaven" ;-)

Beiträge mit Schlagwort ‘Party’

Kein connys low carb heute, sondern Pizza, Schwimmen, Party und Gewitter


Wie ich bereits sagte, haben wir über’s Wochenende Besuch von einer Freundin meiner Tochter. Die beiden jungen Damen sind heute Abend bei einer anderen gemeinsamen Freundin groß Geburtstag und Abschied feiern. Da fällt low carb natürlich aus. Und aus diesem Grunde habe ich mich auf Wunsch solidarisch erklärt und heute ebenfalls low carb ausfallen lassen.

Zum Frühstück wäre es unpassend bzw. unhöflich gewesen, wenn wir einen Eiweiß-Shake getrunken hätten. Und so haben wir alle gemeinsam eine Portion Cini-Minis gegessen, die ich noch im Hause habe.

Gegen 9.30 Uhr sind wir zum Freibad gefahren, da die beiden Frauen schon am frühen Nachmittag wieder zuhause sein wollten, um sich für die abendliche Party fertig zu machen. Das Freibad war erst von wenigen Gästen besucht, als wir ankamen. Und so konnten wir uns fast alleine im Becken tummeln und unsere Bahnen ziehen. Im Schein der Morgensonne war das besonders schön. Müssen wir unbedingt wiederholen. 🙂 Wir sind mehrmals ziemlich lange im Wasser geblieben und hatten viel Spaß, haben dann auf der Decke Karten gespielt, Gurken und Weintrauben und eine Friko gegessen und sind gegen 15 Uhr wieder nach Hause gefahren. Dort haben wir wegen der Hitze (hier waren locker 38 °C) noch ein Sandwich-Eis gegessen und dann habe ich sie zum Bahnhof gebracht, da beide heute auf der Party nicht nüchtern bleiben und somit auch nicht mehr selbst fahren wollten. Sehr vernünftig!

Ein paar Stunden später war ich dann alleine und habe mir die versprochene Pizza bestellt. Dazu habe ich eine neue Pizzeria, die kürzlich in der Nähe eröffnet hat, ausprobiert. Sie haben ruckzuck geliefert und die Pizza war wirklich klasse. Die Lieferantin allerdings hatte ein paar Probleme: Zuerst hat sie unser Haus nicht gefunden, so sagte sie mir, obwohl an der Quer- und Frontseite die Hausnummer steht. Dann wusste sie nicht, was die Pizza kostet. Dann konnte sie das Geld nicht korrekt zählen, was ich ihr gegeben habe und sie wusste auch nicht, wie hoch das Rückgeld sein musste. Aber ich habe ihr gerne geholfen. 😉 Hat mich nur sehr verwundert, dass jemand, der solche Probleme mit dem Rechnen hat, zum Pizza-Austragen geschickt wird. Aber das kommt bei anderen Lieferdiensten auch sehr oft vor. Man muss immer aufpassen, sonst fällt das Rückgeld oft zu klein aus, obwohl ich immer Trinkgeld gebe. Besonders sicher im Kopfrechnen war schon lange niemand mehr.

Und es ist etwas passiert, was ich nicht für möglich gehalten habe, weil ich in der letzten Zeit eher kleinere Mahlzeiten gegessen habe: Ich habe die Pizza komplett verputzt! Direkt aus dem Karton. Mache ich sonst NIE. Ich hasse es, Pizza aus dem Karton zu essen und lege sie mir immer auf einen Teller, weil ich den Pappe-Geruch hasse. Konnte aber jetzt einfach nicht mehr aufhören. Das war wie eine Sucht, richtig gierig. Ich frage mich, wie die überhaupt in meinen Magen gepasst hat. Ich habe schon seit Jahren keine ganze Pizza mehr gegessen. Sehr merkwürdig! Und sie war soo lecker!

 photo Thunfisch-Pizza_zpsgnweh7ek.jpeg

Danach war ich platt! Habe den restlichen Tag nur noch Wasser getrunken und habe vom Essen erstmal genug.

Und passend zum Kalorien-Gewitter kam am Abend auch noch das richtige Gewitter. Wie gut, dass ich nicht nochmal ins Schwimmbad gefahren bin, obwohl ich darüber nachgedacht habe. Aber es zog sich irgendwie schon früher zu.

Ich ziehe mich jetzt für heute erstmal zurück. Mein Magen und mein Gehirn haben schon auf „Pause“ und „Gewitter“ geschaltet. Hier ist eine Glühbirne geplatzt, die Wohnungs-Sicherung ist durchgeknallt und bei mir irgendwie auch. Plötzlich stand ich im Dunkeln. Und so habe ich vorhin am Telefon einfach überreagiert, als ich um einen kleinen Gefallen gebeten wurde, der eigentlich für mich immer selbstverständlich ist. Damit muss ich jetzt erstmal fertig werden. Total doof gelaufen und war meine Schuld. 😦 Wir haben das aber inzwischen wieder geklärt.

 

 

Werbeanzeigen

Rezept: Gehacktes-Lauch-Käse-Suppe


Es ist Herbst!

Unverkennbar!

Heute morgen habe ich nach dem Einkaufen meinen 1. richtig heftigen Herbstregen abbekommen und bin kladdernass nach Hause gekommen. Das war aber nicht weiter tragisch, weil ich den Herbst mit allen wilden Stürmen,  durchdringendem Regen, buntem Laub, würzigen Düften, glitzenden Pfützen und dem ganz besonderen Licht liebe.

Besonders gut zu diesem usseligen Wetter passt heute eine herzhafte, heiße Gehacktes-Käse-Lauch-Suppe. Sie ist sehr schnell gemacht, schmeckt einfach super und lässt sich sogar notfalls einfrieren, falls etwas übrig bleibt. Diese Suppe haben wir vor vielen Jahren regelmäßig zu Geburtstagen gemacht. Irgendwann hatten wir sie satt und das Rezept ist vor sich hingestaubt. Da ich aber am Wochenende viel Gemüse (Lauch/Porree, Kürbis, Bohnen, Riesensack Zwiebeln und Kartoffeln, Blumenkohl) gekauft habe, ist mir gestern die Idee gekommen, diese Suppe nochmal nachzukochen. Im Moment habe ich einfach Heißhunger auf Gemüse.

Und weil sie gerade vor sich hinköchelt, erzähle ich euch einfach ganz flott von meinem  Rezept:

500 g Gehacktes mit

2 dicken Zwiebeln in einem großen Topf  gut anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

In der Zwischenzeit

3 dicke Stangen Porree (Lauch) – ca. 1 kg) in feine Streifen schneiden (gefrorener Porree geht natürlich auch), gut waschen und ebenfalls in den Topf geben. Etwas mitschmurgeln lassen. Ich habe eine Handvoll weniger Porree genommen und eingefroren, weil ich für die Kürbisfüllung in den nächsten Tagen noch etwas Porree brauche.

Dann mit ca. 1 Liter Brühe (Gemüsebrühe oder Fleischbrühe) aufgießen und aufkochen lassen.

Zum Schluß habe ich 1 x Kräuter- und 2 x Sahneschmelzkäse, 1 x Frischkäse, 1 saure Sahne zugegeben. Nochmals mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und evt. etwas Chilipulver nachwürzen. 15 Minuten köcheln lassen. Fertig!

 

Man kann da  ziemlich frei Schnauze bei den Käsesorten ausprobieren und austauschen, evtl. einen Becher Sahne oder Schmand zugeben, je nachdem, was gerade im Hause ist. Es muss nicht jede Käsesorte rein, sollte nur cremig werden. Selbstverständlich kann man auch für den kleinen Hunger eine kleinere Portion Kochen. Das lohnt sich aber eigentlich nicht, da sich die Suppe super einfrieren lässt und ruckzuck aufgetaut ist. Und sie stellt jede ähnliche Tütensuppe locker in die Ecke.

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit. 🙂

Gedanken im Nebel

Gedichte und Geschichten

Im Leben unterwegs

~ auf neuen Wegen ~

Michael's Erlebnisblog

Zuhause am Niederrhein, unterwegs zwischen Rhein und Ruhr. Gerne auch mal in Berlin, Hamburg oder Köln.

Wicca Secret

Alte Welt und neue Tage.

Masturblogging

Ich komme auch alleine

Ermutigungen zum Leben!

... von Encourager68

benoni in eire

benoni in Éire- Abenteuer Irland

Gedankensprünge

Der Blog von Norbert Fiks

suessundselig

Wunderbares für Leib und Seele

Sind im Garten

Praktisches und Poesie aus dem Leben mit einem Garten

freud mich //

Alles, alles über Psychotherapie.

Seelenliebe

Körper, Geist und Seele im Einklang

Dr. Polytrauma

Privatsprechstunde

dermannindir.wordpress.com/

It´s hard to resist a bad boy who´s a good man ~ Nora Roberts

%d Bloggern gefällt das: