Connys Welt … oder "higher than heaven" ;-)

Beiträge mit Schlagwort ‘Sinn des Lebens’

Zwischen Himmel und Erde – „higher than heaven“


Im Moment beschäftigt mich so einiges, was zwischen Himmel und Erde passiert und oft mit dem Verstand nicht erfasst werden kann. Die großen und kleine Wunder und Schönheiten, die mir und anderen immer wieder passiert sind und weiterhin passieren, habe ich schon als Kind ganz besonders stark wahrgenommen. Solange ich mich erinnern kann, hatte ich einen besonderen Bezug zu Erlebnissen, die andere nicht sehen, fühlen, bemerken oder empfinden können.

Die Verbindung zu diesen Wahrnehmungen hat nie aufgehört, jedoch gab es immer wieder  Zeiten, in denen die Nähe zu diesen Empfindungen besonders stark war. Jetzt ist wieder so eine Zeit für mich. Oft bekomme ich  sehr passende, gute und spontane Eingebungen, die Freunde und Bekannte betreffen, mit denen ich mich unterhalte und die meinen Rat suchen.  In meinem näheren Umfeld ergeben sich seit einiger Zeit immer wieder Gespräche über Gott, Engel, außersinnliche Wahrnehmungen, mögliche außerirdische Kontakte, Intuition, Heilung, Wunscherfüllung usw. – und da dieser Blog nicht umsonst die Überschrift trägt: „higher than heaven“ (Ein Song von Johnny Logan), entscheide ich mich dafür, auch dieser großen Facette meines Lebens hier Platz einzuräumen.

Ganz besonders beschäftigt mich im Moment Hilarion, ein sog. aufgestiegener Meister, den ich vorher namentlich nicht kannte, der mir aber mit seinen Aussagen und Hinweisen schon sehr lange als Vertrauter erscheint. Das Thema „Heilung“ ist schon mein ganzes Leben lang für mich sehr präsent, was sich durch mein nie abreißendes  Interesse an ganzheitlicher Medizin für Körper, Geist und Seele und allem, was selbst im weitesten Sinne dazugehört ausdrückt und sich ebenfalls durch meine letzte Wunscharbeitsstelle im Krankenhaus gezeigt hat.

Über regen Austausch freue ich mich genauso wie über stille Mitleser, die etwas aus den Texten (die nicht immer meine eigenen sein müssen) mitnehmen. 🙂

Werbeanzeigen

Liebe, was du lebst und lebe aus, was du liebst


Guten Morgen, ihr Lieben!

Hurra, wir leben noch! Es ist wunderschön, das Frühstück und einen Teil des Morgens und auch weitere Stunden des Tages mit jemandem zu verbringen, der sein Leben ebenfalls liebt und glücklich ist. 🙂 Bei guter Musik schon vor 7 Uhr durch die Wohnung zu tanzen! Danke dafür, liebe Angela! 🙂

Durch 2 Todesfälle im Familien- und Bekanntenkreis in den letzten 2 Wochen wird mir die Endlichkeit des Lebens wieder sehr bewusst. Auf was oder wen soll man warten, um glücklich zu sein? Darf man sich nicht freuen, weil man krank ist, Geld- oder andere Sorgen hat? Oder weil man sich an Moralvorstellungen und Werte hält, die irgendjemand vor langer Zeit aufgestellt hat? Pah – iihr könnt mich mal! Damit bin ich fertig! Ich mache das, was sich für mich gut und richtig anfühlt und mich glücklich macht. Somit mache ich mich selbst glücklich. Und ich genieße jeden Tag. Meine Mutter ist nicht einmal so alt geworden wie ich es jetzt bin. Mein Vater nur 2 Jahre älter. Aus meiner Familie sind nur noch sehr wenige Personen da – und nur 2 davon sind mir unendlich wichtig. Und meine Freunde sind mir wichtig. Mein Cousin ist letzte Woche gestorben. Wolfgang hatte es nie leicht im Leben, aber er hat nie aufgegeben und sich die Zeit so schön gemacht, wie es ihm möglich war.  Ich habe viele schöne Erinnerungen an ihn, auch wenn wir in den letzten Jahren nicht viel Kontakt gehabt haben. Meine große Schwester leidet sehr unter dem Verlust. Sie haben 60 Jahre sehr guten Kontakt gehabt und viel gemeinsam erlebt. Meine liebevollen Gedanken sind bei ihr und ich hoffe, dass sie ihr Kraft geben.  Es ist unglaublich hart, dabeizustehen, wenn eine geliebte Person leidet und traurig ist und nicht viel tun zu können. Aber wir stehen das durch – gemeinsam. Niemand muss das alleine tragen!

Und nachdem ich gestern erfahren habe, dass ein lieber Bekannter plötzlich und völlig unerwartet gestorben ist und heute morgen gelesen habe, dass ein Schulfreund von mir schon vor 3 Jahren gestorben ist und mich das einfach umhaut, denke ich wieder einmal darüber nach, was ich im Leben haben und erleben möchte. Und ich kann sagen, dass ich die meiste Zeit des Tages glücklich bin, mit dem, was ich habe. Es fehlt an allen Ecken und Kanten und es sind sehr, sehr viele Löcher zu stopfen – ABER …. Ich liebe und werde geliebt. Und DAS ist für mich die Hauptsache!!

Das musste jetzt einfach raus. Vielleicht denkt ihr auch gerade über euer Leben oder „eure“ Wertvorstellungen nach. Wie seht ihr das? Wie geht ihr damit um? Ist es nicht das Schönste auf der Welt, wenn man das machen kann, was man liebt? Ich finde, JEDER sollte das tun können und ich bestärke jeden darin, es zu tun. LEBT glücklich, meine lieben Freunde!

Ich liebe euch! Und ich glaube, ihr wisst das auch! 🙂

Gedanken im Nebel

Gedichte und Geschichten

Im Leben unterwegs

~ auf neuen Wegen ~

Michael's Erlebnisblog

Zuhause am Niederrhein, unterwegs zwischen Rhein und Ruhr. Gerne auch mal in Berlin, Hamburg oder Köln.

Wicca Secret

Alte Welt und neue Tage.

Masturblogging

Ich komme auch alleine

Ermutigungen zum Leben!

... von Encourager68

benoni in eire

benoni in Éire- Abenteuer Irland

Gedankensprünge

Der Blog von Norbert Fiks

suessundselig

Wunderbares für Leib und Seele

Sind im Garten

Praktisches und Poesie aus dem Leben mit einem Garten

freud mich //

Alles, alles über Psychotherapie.

Seelenliebe

Körper, Geist und Seele im Einklang

Dr. Polytrauma

Privatsprechstunde

dermannindir.wordpress.com/

It´s hard to resist a bad boy who´s a good man ~ Nora Roberts

%d Bloggern gefällt das: