Connys Welt … oder "higher than heaven" ;-)

Beiträge mit Schlagwort ‘Vorbereitungen’

Mein 50. Geburtstag – letzte Vorbereitungen


Gestern waren wir den ganzen Tag unterwegs. Ich hatte vormittags eine gute Therapiestunde,  die immer noch sehr nachwirkt. Danach mussten meine Tochter und ich noch einiges außerhalb erledigen. Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es dann am  späten Nachmittag zum Friseur. Nach einer guten Stunde waren wir dann wieder frisch gestyled wieder zuhause.

 

Conny April 2015

 

Heute war ich fast den ganzen Tag in der Küche mit den Essensvorbereitungen beschäfigt, habe für die beiden irischen Shepherds Pie ca. 6 kg Kartoffeln geschält, 20 Zwiebeln gewürfelt (einige davon kamen in die Soße vom Rollbraten), 3 kg Gehacktes angebraten, dazu einige Möhren fein gewürfelt und Knoblauch gehackt. Da meine Pfanne nicht so groß ist, dass ich alles auf einmal braten konnte, musste ich das in 2 Portionen aufteilen und habe für jede Pfanne fast 2 Stunden gebraucht, bis alles kross angebraten und durchgeköchelt war. Dann wurden beide Auflaufformen mit der Gehacktesmischung zur Hälfte gefüllt und danach mit den Stampfkartoffeln sehr gut bedeckt. Als Topping kam noch etwas Käse drüber. Nebenbei habe ich die beiden Rollbraten vorbereitet, zuerst gegrillt und dann im Bräter fast fertig gegart, damit sie nicht so trocken werden. Morgen kommt alles zusammen noch einmal für eine halbe Stunde in den Backofen, dann müsste es fertig sein.  Bis dahin kann es im Kühlschrank noch etwas durchziehen.

Außerdem haben wir Muffins gebacken, jede Menge Vanillepudding gekocht, gefühlte 1000 x gespült, das Wohnzimmer hergerichtet, alles nochmal durchgeputzt und sind irgendwie immer noch nicht ganz fertig.

Beim Aufhängen der neuen Küchengardine ist uns aufgefallen, dass ich sie ein ganzes Stück zu lang gelassen habe. Sie muss noch gekürzt und umgenäht werden. Ohne Gardine sieht es mir in der Küche viel zu nackt aus.  Es gibt auch noch einige Stellen in der Wohnung, die ich noch nicht so hergerichtet habe, wie ich es gerne hätte. Dafür habe ich andere Punkte abhaken können, die mir ganz spontan noch unter die Augen gekommen sind.

Und ich habe es geschafft, nach einigen Durchhalteversuchen relativ entspannt auf der 2. Stufe einer 4stufigen Trittleiter zu stehen …. und dann noch am offenen Fenster. Als ich da „oben“ stand dachte ich so bei mir, dass sich das ungefähr so anfühlen muss, wenn man über 1,90 m groß ist. War schon ein komischer Gedanke. 😉 Machte das Ertragen aber auch viel einfacher. Und letztendlich habe ich meinen inneren Schweinehund besiegt und durchgehalten. Und bin nochmal hoch – und nochmal hoch – und nochmal hoch … immer wieder, bis es nicht mehr schlimm war. Und war sogar 1 x kurz auf der 3. Stufe – allerdings an der Wand. Yeah! 🙂

Aber jetzt bin ich total groggy. Fix und alle. Ich kann nicht mehr. Mein Rücken bricht durch und ich bin hundemüde. Und ich hab nur noch 20 Minuten bis zum 2. April. waaaahhhh

 

Werbeanzeigen

Mein 50. Geburtstag – Vorbereitungen. Heute: Einkaufen, Putzen, Nähen


Für heute war volles Programm angesagt. Nachdem die Elektriker weg waren, stand noch einmal Einkaufen auf dem Programm. Aufgrund der in unserer Familie seit Generationen verbreiteten Auffassung, dass jemand eventuell nicht satt werden könnte oder sich verdurstend nach Hause schleppen müsste, bin auch ich wieder in diesen alten Modus gefallen. Deshalb haben wir nochmal ein paar Teile nachgekauft. Jetzt fühle ich mich besser und hoffe, dass alle zufrieden sein werden. 😉

Außerdem hab ich heute morgen um 7 schon mit dem Putzen, Ausmisten, Neusortieren und Neugestalten angefangen – und bin natürlich noch nicht fertig. Wie so oft muss ich einfach viel Pause zwischendurch machen. Hoffentlich schaffe ich noch alles bis Donnerstag, was ich mir vorgenommen habe. Die Waschmaschine und der Trockner laufen auch noch auf Hochtouren.

 

Pünktchen-Gardinen photo 20150330_193217_zpskcxqfk9c.jpg

 

Ganz nebenbei nähe ich gerade auch noch mal eben schnell eine neue Küchengardine. Der Stoff liegt ja schon seit Wochen hier. Bisher hatte ich einfach keine Zeit dafür. Aber heute schiebe ich das noch irgendwie dazwischen. Wäre schon blöd, wenn immer noch die Wintergardinen in der Küche hängen würden, oder?

So, das ist der Stand der Dinge für heute. Ich mache mich dann mal wieder an die Arbeit. Ist ja erst 21.00 Uhr *gähn*.

Mein 50. Geburtstag – Vorbereitungen. Heute: Outfit und Haare


Ich bin völlig platt gerade. Wir waren den ganzen Tag unterwegs. Es gibt keinen Muskel oder Knochen, der mir gerade nicht mehr weh tut. Soooo viel gelaufen bin ich ewig nicht mehr. Mein Rücken und meine Füsse können es kaum erwarten, zur Ruhe zu kommen und unterwegs hab ich geschnauft wie ein Weltmeister, weil ich kaum Luft kriege. Aber trotzdem habe ich tapfer durchgehalten.  Und ich hatte noch Glück:  Meine allerbeste Tochter hat sich um die Einkaufstaschen gekümmert, damit ich damit nichts zu schleppen habe und überhaupt noch voran komme. Wir sind heute von Hü nach Hott, kreuz und quer durch Essen und Duisburg gelaufen, um Anziehsachen zu kaufen. Und in jedem der gefühlten 20 Läden musste ich jedes Mal die dicke Jacke ausziehen, weil es in den Geschäften soooooo warm ist, dass die Verkäufer im T-Shirt herumlaufen. Und danach vor dem Rausgehen in den Regen wieder die Jacke anziehen – und dann wieder aus – und dann wieder an ….. . Fürchterlich. Und der Arm wird immer schwerer, wenn man die ganze Zeit schwere Jacke schleppt. Das gibt bestimmt Muskelkater. Und mit dem anderen Arm die Handtasche umklammern und ständig kontrollieren, ob sie nicht wieder aufgegangen ist und noch alles da ist. Entspanntes Laufen geht anders. Ich verstehe nicht, wie andere so völlig entspannt und unbedarft mit hängender, gänzlich unbeachteter Tasche durch die Gegend laufen. Ich mache mir da immer viel zuviele Sorgen, dass etwas geklaut wird oder die Tasche aufgeht und mein Schlüssel rausfällt oder sonstiges.

Kennt ihr das, wenn es solche Tage gibt, an denen man rein gar nichts findet, nichts passt oder nicht erschwinglich ist? HEUTE war so ein Tag! Glücklicherweise haben wir ganz am Ende doch noch ein paar Sachen gefunden. Ich habe zwei T-Shirts bekommen und darüber bin ich sehr froh. Die kann ich dann wunderbar auch in Irland tragen. 🙂 Und meine Tochter hat auch ein paar tolle Sachen gefunden.

 

shopping photo 20150328_224038_zps3p8bs7ax.jpg

 

Gestern war Haare färben angesagt. Ist schon schön, wenn der graue Ansatz wieder einer frischen Farbe gewichen ist. Da fühlt man sich gleich besser, oder? 🙂

Jetzt brauche ich erstmal Pause. Meine Füsse melden, dass sich Blasen ankündigen. Und ich glaube, wenn der Geburtstag vorbei ist, werde ich eine Woche am Stück durchschlafen *gähn*. Mindestens!

Aber es geht vorwärts!

Gedanken im Nebel

Gedichte und Geschichten

Im Leben unterwegs

~ auf neuen Wegen ~

Michael's Erlebnisblog

Zuhause am Niederrhein, unterwegs zwischen Rhein und Ruhr. Gerne auch mal in Berlin, Hamburg oder Köln.

Wicca Secret

Sozial&Medial Award

Masturblogging

Ich komme auch alleine

Ermutigungen zum Leben!

... von Encourager68

benoni in eire

benoni in Éire- Abenteuer Irland

Gedankensprünge

Der Blog von Norbert Fiks

suessundselig

Wunderbares für Leib und Seele

Sind im Garten

Praktisches und Poesie aus dem Leben mit einem Garten

freud mich //

Alles, alles über Psychotherapie.

Seelenliebe

Körper, Geist und Seele im Einklang

Dr. Polytrauma

Privatsprechstunde

dermannindir.wordpress.com/

It´s hard to resist a bad boy who´s a good man ~ Nora Roberts

%d Bloggern gefällt das: