Connys Welt … oder "higher than heaven" ;-)

Beiträge mit Schlagwort ‘Wünsche’

„Schwester Rabiata“


Hab gerade von meiner Schwester „Rabiata“ (sie hat sich den Namen selbst gegeben) wieder eins auf den Deckel bekommen, weil ich über diesen blöden Brief gejammert hat. Ich soll mich zusammenreißen und mal wieder normal werden, weil sie keine Lust hat, mich später in der Ballerburg zu besuchen. Ich hab sie beruhigt und gesagt, dass da Besucher sowieso nicht erlaubt wären und sie höchstens mal durchs Fenster winken darf. *grins* Aber im Ernst, sie meint, das liegt ganz alleine an meiner Willenskraft. Dabei habe ich das gerade nochmal versucht, aber ich kriege nicht einmal meinen Namens aufs Papier, ohne dass die Felder ineinander verschwimmen. Das muss einfach noch warten. Vielleicht telefoniere ich zumindest gleich (frühestens nach 15.00 Uhr) mal mit der Praxis und frage da nach?

„Schwester Rabiata“ hat uns übrigens Heiligabend zum Essen eingeladen, obwohl ich sie für den 1. oder 2. Feiertag zu uns eingeladen habe. Aber ihr Mann fährt spontan ab Mittwoch über die Feiertage in Urlaub und da muss sie zuhause nicht mehr flüchten. Nur dumm, dass ich Heiligabend gar nicht weggehen will und meine Tochter auch nicht. Den Tag wollten wir gemütlich zuhause verbringen. Gemütlich wird das DA ganz sicher nicht, weil sie ganz andere Vorstellungen von Ruhe und Entspannung haben und sie sich nur im Notfall gerne um irgend etwas kümmert. Soll zwar alles „freiwillig“ und „zwanglos“ sein, aber ich weiß, wie das aussehen wird. Ist ja nicht das erste Mal, dass wir da feiern würden und es hat seine Gründe, warum wir lieber zuhause bleiben. *seufz* Aber „Nein“ sagen kann ich da auch nicht gut. Fühle mich also mal wieder voll in der Pflicht!  Denn wenn ich es nicht mache, kann ich mir wieder anhören, dass sie es mir ja angeboten hat und ich keine Hilfe annehme. Dann darf ich schon gar nicht mehr jammern.

Ich will ja auch gar nicht jammern – ich will einfach meine Ruhe!!! Aber wer weiß, wie lange wir uns noch haben.  Sie erzählte mir gerade, dass der Ex ihrer Freundin vielleicht Weihnachten nicht mehr erlebt und die Freundin dann eventuell auch kommen würde, damit sie nicht alleine ist. Vielleicht stelle ich meine Wünsche ja doch wieder zurück? Alles nicht so einfach ….. pfffhhh …

Werbeanzeigen

Wunschzettel schreiben


Es sind nur noch weniger als 2 Wochen bis Weihnachten und überall hört man, dass die Kinder fleißig und aufgeregt ihre Wunschzettel schreiben, damit sie vom Christkind einige ihrer Wünsche erfüllt bekommen. Wir haben das früher auch so gemacht.

Die Vorteile für mich als Mutter sah ich immer darin, dass ich ganz genau wusste, was mein Kind sich wünscht, obwohl ich nicht immer mit allen Produkten up-to-date war. Wer kann sich schon über Wochen alle Werbungen zwischen den Kinderstunden anschauen oder auf dem Schulhof oder beim Spielen so genau nachhören, was gerade IN ist? Aber es fällt doch deutlich leichter, Wünsche zu erfüllen, die man kennt. Nicht alles auf dem Zettel konnte immer erfüllt werden – aber das spielte auch keine Rolle. Wichtig war nur, dass einige große oder kleine Wünsche erfüllt werden konnten. Und das Ergebnis am Ende waren leuchtende Augen und auf beiden Seiten strahlende Gesichter unterm Tannenbaum, denn unverhofftes, überraschendes oder gewünschtes  Geben macht mich ebenso glücklich wie das glückliche Strahlen im Gesicht der Empfängerin.

Auch für das Kind hat dieser Wunschzettel Vorteile.  Wenn du Kind bist, darfst du  einfach aufschreiben, was du dir wünscht, ohne über die Erfüllbarkeit nachdenken zu müssen.  Die Erfüllung der Wünsche liegt nicht mehr in deiner Hand. Irgendwer „da oben“ (Christkind, Weihnachtsmann, Eltern) kümmert sich darum und wird die Entscheidung treffen, welche Wünsche erfüllbar sind oder nicht. Hauptsache ist nur, dass du möglichst alles aufschreibst, was du zu Weihnachten haben möchtest, bevor du den Zettel auf die Fensterbank legst und dann vergessen kannst, weil die Engel ihn abgeholt haben.

Obwohl meine Tochter längst erwachsen ist, freue ich mich immer noch über den Wunschzettel, den sie schreibt. Er ist zwar nicht mehr so ungezwungen, sondern wohldurchdacht, aber er gibt mir eine aktuelle! Wunschliste vor.  Es geschah auch schon, dass ich noch Wünsche für sie im Kopf hatte, die längst nicht mehr auf dem Plan standen.  Die bringen natürlich keine Freude, sondern eher zerknirschten Frust auf beiden Seiten.

Träume und Wünsche ändern sich!

Wenn ich jetzt die freie Wahl hätte und mir alles wünschen dürfte, was ich will, ohne auf Kosten oder Realisierbarkeit zu schauen ….. was würde auf meinem Zettel stehen? Welche Gegenstände, Fähigkeiten, Möglichkeiten, Lebensträume würde ich auf diesen Zettel schreiben? Wie würde dieser Wunschzettel aussehen, wenn ich mir meinen Partner wünschen könnte (Freiheiten, Gemeinsamkeiten, Träume und Neigungen usw.)? Wie würde der Wunschzettel aussehen, wenn ich mir meine Wohnung/mein Haus wünschen würde (groß, klein, Garten oder Park, wie eingerichtet, was MUSS drin sein, Großstadt oder Landleben, Meer oder Berge usw.)? Wie würde der Wunschzettel für ein neues Auto sein (groß, klein, Van, wendig, viel Raum, sicher, komfortable usw.).

Ich habe die Wahl der Wünsche!

Auch wenn mir jetzt (noch) die Möglichkeiten fehlen, mir Wünsche zu erfüllen, kann ich sie mir trotzdem WÜNSCHEN und vorstellen, wie es wäre, wenn sie erfüllt würden. Wie sieht er/sie/es aus? Wie riecht es? Wie fühlt es sich an? Niemand weiß, was in unserem Leben noch kommt – oder auch nicht. Aber vielleicht kommt der Wunschzettel ja irgendwo an, wo eine höhere Macht darüber entscheidet, was davon erfüllt werden kann oder nicht.

Ich sollte mich beizeiten auf die Suche nach Papier und Stift machen und anfangen. Und was ist mit dir? 😉

Die Frage ob du das bist, was dein Herz sich wünscht, kann dein Herz dir nicht beantworten


Viele von uns haben Wünsche und Träume, die sie entweder erfüllt haben möchten … oder auch lieber nicht. Auch ich habe diese tiefen Träume, die nur ganz wenige meiner Freunde/Familie kennen. Sie sind unterschwellig immer vorhanden, gehen aber im geschäftigen Treiben des Alltags immer unter bzw. werden rigoros zur Seite geschoben, bis „mal Zeit dafür“ ist.

Manchmal kommt diese „Zeit“, wenn man eine neue Beziehung eingehen möchte und über seine Träume und Wünsche sprechen soll. Schaut man dann auf diese Träume, könnte es passieren, dass sie sich als veraltet darstellen und nicht mehr gebraucht werden. Es könnte aber auch sein, dass sie ein wenig umgestaltet werden können, weil sich neue Erkenntnise und Erfahrungen im eigenen Leben ergeben haben. Der Kern der Träume ist bei mir aber bisher immer gleich geblieben, auch wenn sich die „Umgebung“ des Traums oder die Umstände durchaus ändern können.

Die Frage nach Träumen und Wünschen stellt sich mir in den letzten Monaten sehr oft – ich kann ihr einfach nicht mehr ausweichen und muss mich ihr stellen. Und das werde ich auch!

Herzlichen Dank für die neuerliche Erinnerung an die Tiefen und die Bedeutung der Träume an meine Freundin Petra, die heute ihre Sicht der Dinge ganz wundervoll ausgedrückt hat. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr euch das anschaut und ggf. eure Antwort darauf verfasst. Manchmal öffnen sich durch die Antworten der anderen die eigenen Augen und man sieht, was man alleine nicht sehen konnte. Es ist, wie es ein alter Sufi-Weg sagt: „Die Frage ob du das bist, was dein Herz sich wünscht, kann dein Herz dir nicht beantworten.  Sie wird beantwortet von den Herzen der anderen.“

Schaut und schreibt bitte auch hier:

http://skippyamrhein.wordpress.com/2011/10/16/wunsch-dir-was/#comment-142

Gedanken im Nebel

Gedichte und Geschichten

Im Leben unterwegs

~ auf neuen Wegen ~

Michael's Erlebnisblog

Zuhause am Niederrhein, unterwegs zwischen Rhein und Ruhr. Gerne auch mal in Berlin, Hamburg oder Köln.

Wicca Secret

Alte Welt und neue Tage.

Masturblogging

Ich komme auch alleine

Ermutigungen zum Leben!

... von Encourager68

benoni in eire

benoni in Éire- Abenteuer Irland

Gedankensprünge

Der Blog von Norbert Fiks

suessundselig

Wunderbares für Leib und Seele

Sind im Garten

Praktisches und Poesie aus dem Leben mit einem Garten

freud mich //

Alles, alles über Psychotherapie.

Seelenliebe

Körper, Geist und Seele im Einklang

Dr. Polytrauma

Privatsprechstunde

dermannindir.wordpress.com/

It´s hard to resist a bad boy who´s a good man ~ Nora Roberts

%d Bloggern gefällt das: